ArtCatalyse International Ausstellungen

International Archiv 2017

 Presstext


Die Retrospektive als Gesamtkunstwerk: Auf mehr als 2200 Quadratmetern in und um die große Ausstellungshalle mitsamt ihrer Empore können die Besucher des Kunstmuseums Wolfsburg eintauchen in die faszinierende Kunst-Welt von Hans Op de Beeck.






























Hans Op De Beeck, Out of the Ordinary

Kunstmuseum Wolfsburg (Deutschland)

09.04 - 03.09.2017



Précédent Suivant

Français
English


„Out of the Ordinary“ im Doppelsinn: Aus dem unmittelbaren Lebensalltag heraus entstehen bei dem gefeier­ ten belgischen Multimedia-Künstler (*1969) seltsam verfremdete Orte und Situationen, die, oft modellhaft, im präzisen Einsatz von fließendem Wasser, magischen Musikeinspielungen oder eindringlichen Filmbildern im Wortsinn außerordentlich werden.

Eine Premiere für Wolfsburg: Erstmals in der Geschichte des Hauses beginnt eine Einzelausstellung auf der Empore. Dort werden die Besucher empfangen von Bäumen, Büschen, Kieswegen und einer Wasserfontäne. Der Blick von dieser Gartenterrasse geht auf Fabrikanlagen und Stadtrandhäuser, die eine Auswahl seiner wichtigsten Installationen und Videos in sich bergen, darunter auch weitere, eigens für die Wolfsburger Schau entstandene Arbeiten.

Der Katalog als Künstlerbuch: Parallel zur Retrospektive erscheint ein Gesamtüberblick über sein bisheriges Œuvre in Buchform mit zahlreichen Werkkommentaren des auch als Autor, Komponist sowie Theaterregis­ seur tätigen Künstlers.





Austellung 9 April - 3 September 2017. Kunstmuseum Wolfsburg
Hollerplatz 1 - 38440 Wolfsburg (Germany). T.: +49 (0) 5361-2669-0. Öffnungszeiten dienstags bis sonnatgs 11:00 – 18:00
















 





 



























 





 











Hans Op De Beeck, Out of the Ordinary, Kunstmuseum Wolfsburg

© ArtCatalyse International / Marika Prévosto 2017. Alle Rechte vorbehalten