ArtCatalyse International Ausstellungen

Ausstellungen ergänzt 2014


 Presstext


Johannes Kepler, der Mathematiker und Astronom, verfasst im Jahr 1609, wenige Jahre bevor er nach Linz kommt, die Erzählung Somnium sive astronomia lunaris (Der Traum, oder: Mond-Astronomie), in der er eine Fahrt zum Mond imaginiert. Darin schildert er zuerst ausführlich die Voraussetzungen und Bedingungen der Reise, um anschließend eine detailreiche Beschreibung der geografischen Gegebenheiten und der Lebensbedingungen am Mond zu liefern.











Nicole Six und Paul Petritsch, Das Meer der Stille

Landesgalerie Linz (Österreich)

18.06 - 14.09.2014



Précédent Suivant

Français
English


Ausstellung  18 Juni - 14 September 2014. Landesgalerie, Museumstraße 14 - 4010 Linz (Österreich). Tel.: +43 (0)7 32 77 44 82. Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 9.00 - 18.00 Uhr - Do 9.00 - 21.00 Uhr - Sa, So, Feiertag 10.00 - 17.00 Uhr.



Besonders beeindruckt an der "Traum"-Erzählung die geschickte Koppelung von wissenschaftlichen und fantastisch-poetischen Elementen. Und obwohl sie lange vor der Existenz von "Science Fiction"-Literatur im engeren Sinne entsteht, hat sie Züge dieses Genres und wird als Vorläufer angesehen. Von Jules Vernes Von der Erde zum Mond (1856) bis hin zu Stanley Kubricks Space Odyssey (1968) ist das Genre erfüllt von der "Eroberung" des Erdtrabanten durch den Menschen; bis hin zu dem Moment, als die Fiktion dank der Raumfahrttechnologie des 20. Jahrhunderts Wirklichkeit wird:
Am 21. Juli 1969 betreten Neil Armstrong und Edwin Aldrin im Rahmen der Apollo 11-Mission als erste Menschnen den Mond. Das historische Ereignis markiert einen amerikanischen Etappensieg im Wettlauf um die "Vorherrschaft" im Weltall während des Kalten Krieges. Durch die weltweite Fernsehübertragung zählt es zu den prägensten kollektiven Erfahrungsbildern des 20. Jahrhunderts.


Nicole Six und Paul Petritsch übertragen im Projekt "Das Meer der Stille" die Spuren der Apollo 11 Mission im Maßstab 1:1 auf die Erde.


Sie nehmen die Ausstellung in der Landesgalerie Linz zum Anlass, astronomische und Alltagsgegenstände aus den Sammlungen des Oberösterreichischen Landesmuseums, den Traum von Johannes Kepler, der durch sein Wirken in Linz die Stadt prägt, und die ersten menschlichen Spuren außerhalb der Erde mit einer Auswahl ihrer Arbeiten in ein Verhältnis zu stellen.







 


© ArtCatalyse International / Marika Prévosto 2014. Alle Rechte vorbehalten

Nicole Six und Paul Petritsch, Das Meer der Stille, Landesgalerie Linz

Installation view, Nicole Six und Paul Petritsch, Sea of Tranquility, 2014. © Bildrecht, Vienna 2014


Installation view, Nicole Six und Paul Petritsch, Sea of Tranquility, 2014. © Bildrecht, Vienna 2014