ArtCatalyse International Ausstellungen

Aktuelle Ausstellungen

 Presstext


In der Ausstellung „Staying with Trouble“ präsentiert die Künstlerin Rajkamal Kahlon eine Werkreihe, die inspiriert von einer zweimonatigen Residency im Weltmuseum Wien entstand. Während ihres Aufenthalts durchforstete sie historisches Material in der Photosammlung des Museums.









 




































Rajkamal Kahlon, Staying with Trouble

Weltmuseum Wien, Wien (Österreich)

25.10.2017 - 08.01.2019




Précédent

Français
English


Ausstellung 25. October 2017 - 08. Januar 2019. Weltmuseum Wien, Heldenplatz  - 1010 Wien (österreich). T +43 1 534305052. Öffnungszeiten  : Täglich außer Mittwoch  : 10 bis 18 Uhr – Freitag  : bis 21 Uhr



























 





 



























 





 











Rajkamal Kahlon, Staying with Trouble, Weltmuseum Wien

© ArtCatalyse International / Marika Prévosto 2018. Alle Rechte vorbehalten

Rajkamal Kahlon setzt sich im Besonderen mit ethnographischen Portraitphotographien im späten 19. und frühen 20.  Jahrhundert auseinander. Die Inszenierung dieser Abbildungen baute häufig auf Konstruktionen des „Wilden“ oder „Primitiven“ auf und bildete so den Grundstein für Darstellungscodes, die sich teils noch heute wiederfinden. Durch ihre visuelle Analyse erforscht die Künstlerin diese Kontinuitäten. In ihren Bildtransformationen fordert sie das Publikum auf, den eigenen Blick zu hinterfragen.  Der Titel der Ausstellung verweist auf die Biologin und Wissenschaftsphilosophin Donna Haraway, deren Werk Kahlon in ihrem Arbeitsprozess beeinflusst hat.

In den Arbeiten der in Berlin lebenden, US-amerikanischen Künstlerin Rajkamal Kahlon wird der Betrachter Zeuge einer Autopsie, das visuelle Erbe von Herrschaftssystemen wird seziert. Sie übermalt und entwirft die Körper fotografierter Subjekte neu – so ermöglicht Kahlon eine Rehabilitierung von Körpern, Geschichten und Kulturen die einst ausgelöscht, entstellt oder geschmäht wurden.

Kahlon studierte am California College of Art (MFA in Malerei), absolvierte das Whitney Independent Study Program in New York sowie die Skowhegan School of Painting and Sculpture.

Rajkamal Kahlons Residency fand im Rahmen von
SWICH – Sharing a World of Inclusion, Creativity and Heritage statt und wurde kofinanziert vom Programm Kreatives Europa der Europäischen Union.

Rajkamal Kahlons ist einer von vier Gewinnern des Villa-Romana-Preises 2019. Dieser Preis ist Deutschlands ältester Kunstpreis. Die Gewinner nehmen teil an Ausstellungen in Florenz und in Deutschland.
























 







Rajkamal Kahlon, Untitled, part of the series “Die Völker der Erde/People of the Earth,”  2017.

Rajkamal Kahlon, Untitled, part of the series “Die Völker der Erde/People of the Earth,”  2017